CNC Software ElementsCAM XL (ehem. TwinCAM) – Installation

Interior CAD for cabinet maker

Installation ElementsCAM

  1. ElementsCAM herunterladen und installieren. Klicken Sie hier um um eine aktuelle Version ElementsCAM herunterzuladen.
  2. Mit der ElementsCAM Vollversion wird eine Lizenzdatei mitgeliefert. Entpacken Sie diese Lizenzdatei (zip-Datei) und kopieren Sie den Inhalt der zip-Datei (ElementsCAM.lic, …) ins ElementsCAM-Verzeichnis, z.B. C:\Program Files (x86)\ElementsCAM\10.0 (->Das Verzeichnis, wo die ElementsCAM.exe liegt).
    ElementsCAM Lizenzdatei
  3. Starten Sie ElementsCAM.
    Im Menü Hilfe -> Info sehen Sie Ihre Versionsnummer.
    Fehlt die Lizenzdatei oder ist die Lizenzdatei abgelaufen (->Demo-Freischaltung), wird „ElementsCAM Reader“ angezeigt.
    Mit ElementsCAM Basic können bereits Dateien mit den jeweiligen Geometrien, jedoch ohne Werkzeugzuweisung oder weiterer Details wie Anfahrtswege, … im Format mpr für Homag / Weeke erzeugt werden.
  4. Mit der ElementsCAM XL-Version wird eine für Sie angepasste Maschinenkonfigurations-Zipdatei mitgeliefert.
    Speichern Sie diese zip-Datei auf Ihre Festplatte (z.B. C:\ProgramData\ElementsCAM\10.0). Diese Datei beinhaltet Ihre Maschinenkonfiguration. Bitte zip-Datei NICHT entpacken.
  5. Wählen Sie im Menü Datei -> Datenrücksicherung. Laden Sie Ihre Maschinenkonfigurations-Zipdatei. Starten Sie die Datenrücksicherung.
  6. Klicken Sie in ElementsCAM im Menü Bereich -> Einstellungen -> Maschinen. Klicken Sie mit der rechten Maus auf „Importieren“. Sie finden Ihre Maschinenkonfigurationsdatei unter C:\ProgramData\ElementsCAM\10.0

Für Kunden ElementsCAM Basic, XS und ElementsCAM PE (Gannomat) entfallen die Schritte 4-6
bzw. sind nur im Falle einer Änderung des Postprozessors (->Update PE Version) nötig. Schritt 6 betrifft nur XL-Versionen.

 


CNC Software ElementsCAM XL – Erstinstallation

Die Version ElementsCAM XL enthält einen Postprozessor, der die exakten Dateien für die jeweiligen CNC-Maschinen ausgibt.

Um die Bestückung der Maschine in ElementsCAM XL abzubilden, werden die entsprechenden Maschinendaten benötigt.

In ElementsCAM Basic wird ein Standardformat für Homag / Weeke ausgegeben, sodass hier kein Bestückungsplan notwendig ist. Die Fräserzuweisung erfolgt hier innerhalb der Maschinensoftware.

ElementsCAM - CNC

Abb. oben: Beispiel einer Bestückung in ElementsCAM XL

Soll ein spezifischer Bestückungsplan für Sie erstellt werden, benötigen wir folgende Unterlagen und Informationen:

  • eine Zeichnung/Skizze der Maschine mit:
    • Anordnung der Aggregate (Fräsaggregate, Bohrspindel, Sägespindeln, Wechsler)
    • deren Positionen der Aggregate
    • Verfahrbereiche der Aggregate
  • eine Liste der vorhandenen Werkzeuge
  • Angaben zu Ihrer Maschine (Bezeichnung, Baujahr)
  • Angaben zur Maschinensoftware (Bezeichnung, Versionsnummer wie „NC Hops Version 6.0“)

Senden sie bitte diese Unterlagen per Mail an support@edv-cad.de. Mit diesen Daten erstellen wir die oben benannte Maschinenkonfigurations-Zipdatei

Zur Erstellung des maschinenspezifischen Postprozessors benötigen wir Beispiele, wie gängige Bearbeitungen im jeweiligen Maschinenformat aufgebaut sind. Hier geht´s zum Download der Beispieldateien. Die Dateien können Sie mit ElementsCAM öffnen.

Beispiel: BohrungVertikal.hops…. oder „LochreiheHorizontal.mpr“
(-> im Vergleich zu „BohrungVertikal.ldf“ oder „LochreiheHorizontal.ldf“ ….)

 

 


 

ElementsCAM XL – Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns.